Features

  • Einfache Erstellung von Automatisierungs-Aktionen
    Auch für Einsteiger sind die Aktionen dank Assistenten mit wenigen Mausklicks erstellt. Oder Sie verwenden einfach die mitgelieferten Aktionen.
     
  • Erkennung der aufrufenden Anwendung
    Make·It erkennt die Anwendung, die gerade aktiv ist, während es aufgerufen wird. Dadurch ist es möglich, Ihnen nicht alle, sondern nur die zur Anwendung passenden Aktionen anzuzeigen. Sie können pro Make·It-Aktion bestimmen, ob die Aktion für alle Anwendungen oder nur für eine bestimmte (z.B. Excel) relevant ist und angezeigt werden soll. Der Vorteil liegt auf der Hand: Sie müssen sich keine Hotkeys merken und nichts suchen. Die passenden Aktionen sind jederzeit präsent.
     
  • Aktionen jederzeit verfügbar
    Make·It ist jederzeit über STRG-F12 zur Stelle. Natürlich können Sie auch einen anderen Hotkey vergeben oder Make·It per Spracheingabe aufrufen.
     
  • Einfacher Modus und Profimodus
    Sie können als Einsteiger mit Make·It sofort loslegen und erzielen in kürzester Zeit Erfolge. Die Makrobefehle und die passenden Parameter können Sie dabei aus einer Liste auswählen. Als Fortgeschrittener können Sie auch komplexe Aktionen programmieren - mit Variablen, If-Abfragen, For-Schleifen und vielem mehr. Sie können jederzeit zwischen den beiden Modi umschalten. 
     
  • Aufruf über Hotkey, Menü oder Sprachsteuerung
    Aktionen lassen sich über den Hotkey STRG-F12, über das Make·It-Menü oder über die Sprachsteuerung ausführen. Mit dem Kommando "Hey Make·It" steht Ihnen Make·It als persönlicher Assistent jederzeit zur Verfügung. Wer keine Sprachsteuerung möchte, kann sie auch komplett deaktivieren.
     
  • Lokale Sprachsteuerung ohne Cloud
    Bei Make·It bleibt alles lokal auf Ihrem Computer - auch bei der Spracherkennung. Es wird nichts ins Internet gesendet. Es wird keine Cortana benötigt und kein Microsoft-Konto. Die Sprachsteuerung lässt sich auch global deaktivieren, so dass sie überhaupt nicht mehr in Erscheinung tritt.
     
  • Höchste Sicherheit
    Durch das 3-stufige Sicherheitskonzept gehört das Ausführen im falschen Fenster der Vergangenheit an. Make·It bietet die Möglichkeit, den Fokus zu behalten. Dadurch werden unerwart im Vordergrund befindliche Fenster einfach ignoriert. Außderdem können Sie global einstellen, in welcher Anwendung Make·It niemals aktiv werden darf. Und durch die Kategorisierung einer Aktion als "riskant" wird eine Aktion erst nach erfolgreicher Bestätigung durch den Benutzer ausgeführt.
     
  • Nahtlose Integration von VBS-Skripten
    Vorhandene VBS-Skripte können ohne Änderungen nahtlos in Make·It übernommen werden. Der komplette VBS-Funktionsumfang steht Ihnen zur Verfügung.
     
  • Kein Eingriff in das Betriebssystem
    Make·It nimmt keine Registry-Einträge vor und nutzt keine KeyLogger-Funktionalitäten. 
     
  • Kein Logging
    Make·It loggt standardmäßig nichts mit. Weder Informationen zur Makroausführung, noch Spracherkennungsdaten. Zur Diagnose lässt sich ein lokales Logging über die Optionen einschalten.
     
  • MSI-Paket zur einfachen Installation.
    Das MSI-Paket lässt sich mit jedem Softwareverteilungssystem oder per Gruppenrichtlinie problemlos auf Ihren Rechnern verteilen.