AdminsRobot – Funktionsweise

AdminsRobot läuft lokal auf Ihrem Arbeitsplatz-Rechner oder Ihrer virtuellen Maschine. Die Daten Ihrer Assets (Clients, Server, Drucker, Netzwerkgeräte) holt AdminsRobot von einer zentralen Freigabe. Wie die Asset-Daten entstehen, lesen Sie hier.

Sie können AdminsRobot als normaler Benutzer ohne erweiterte Rechte oder als Benutzer mit Admin-Rechten starten. Ohne erweiterte Rechte steht Ihnen nur ein begrenzter Pool von Aktionen zur Verfügung. Starten Sie AdminRobot als Benutzer, der auf allen Rechnern im Netzwerk Administrator-Rechte besitzt, steht Ihnen der komplette Aktionspool zur Verfügung. Das Nette dabei: Sie können AdminsRobot um eigene Aktionen erweitern oder Aktionen von Kollegen und aus dem Forum per Copy&Paste einfach einfügen.

MitPfeilen2Links alle Objekte, rechts die verfügbaren Aktionen. Im mittleren Bereich
wird beides zusammengeführt. Per Ping verschafft man sich schnell
einen Überblick, welche Geräte aktuell antworten (grün/rot).

Die Stärke von AdminsRobot liegt in der gleichzeitigen Anwendung von Aktionen auf mehrere Rechner. Möchten Sie beispielsweise 100 Rechner mal schnell per Wake-On-Lan aufwecken und überprüfen, ob ein bestimmtes Event in der Ereignisanzeige aufgetreten ist und danach wieder genau die vorher ausgeschalteten Rechner herunterfahren, erledigt AdminsRobot das für Sie mit wenigen Klicks.

video Kurz-Demo Aufwecken mehrerer PCs (1,6 MB, 1:20 Min, ohne Ton)

Für jede Aktion können Sie definieren, wie gefährlich sie ist. Sie können angeben, auf wie viele Rechner eine Aktion gleichzeitig angewendet werden darf und welcher Risikoklasse sie angehört. Die Aktion „Herunterfahren eines Rechners im Netzwerk“ beispielsweise ist mit Risiko „Hoch“ eingestuft, so dass Sie eine eindringliche Warnung erhalten (mit Verzögerung, um allzu schnelles Klicken zu vermeiden), wenn Sie sie auf mehrere Rechner anwenden.

AdminsRobotAktion1 Für jede Aktion lässt sich das Risiko definieren.

Möchten Sie Aktionen zeitgesteuert ablaufen lassen (z.B. nachts oder am Wochenende), erstellen Sie einfach einen AdminsRobot-Task.

Über die Suchfunktion stellen Sie sich einfach und schnell Ihre Auswahl zusammen. Das Suchen nach einzelnen PCs, allen Druckern in einem bestimmten IP-Subnetz oder nach allen Rechnern, die gerade eingeschaltet sind, stellt für AdminsRobot kein Problem dar.

Einige AdminsRobot-Aktionen basieren darauf, Befehle direkt auf dem entfernten Rechner auszuführen. Um diese Aktionen verwenden zu können, benötigen Sie die kostenlose Microsoft/Sysinternals-Datei psexec.exe. Alternativ kann auch das WinRM-Verfahren eingesetzt werden.